Glück

spruch_

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Das Mädchen unter dem Dohlenbaum

d

DIE DOHLEN SCHWIMMEN AM HIMMEL, DER HIMMEL IST IHR MEER

Die Dohlen wohnen in den großen Bäumen vorm Bahnhof, hoch oben in den Wipfeln. Ich muss ganz still stehen, damit sie nicht erschrecken und wegfliegen. Ich schaue zu ihnen hinauf und sehe sie auf den Zweigen schaukeln. Zwischen den grünen Blättern sehen sie wie schwarze Bälle aus.

Mama ist drinnen im Bahnhof, Fahrkarten kaufen. Wir fahren weit weg, an einen Ort, wo ich noch nie gewesen bin. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familie, Kinder, Tod | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Pfoten hoch

5

Billys Papa ist ein berühmter Gangster. Aber er macht sich Sorgen um seinen Sohn.
»Ich frage mich, ob du später auch mal ein guter Gangster wirst, Billy. Du bist mir nicht böse genug.«
»Glaubst du?«, fragt Billy.
»Ich fürchte es. Du bist mir zu nett. Na gut. Wir werden einen Versuch machen. Man kann ja nie wissen.« Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frieden, Gewalt, Kindergarten | 2 Kommentare

Morgen Früh am Weihnachtstag – Pearl S. Buck

 

w

Rob liebte seinen Vater, aber erst ein paar Tage später wurde ihm bewusst wie sehr, als er ihn kurz vor Weihnachten mit seiner Mutter sprechen hörte:ob war fünfzehn und lebte auf einem Bauernhof. Jeden Morgen schleppte er sich um 4 Uhr Morgens mühsam aus dem Bett, um zu helfen, die Kühe zu melken. Manchmal dachte er, dass die Aufgabe einfach viel zu groß für ihn war. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufmerksamkeit, Familie, Weihnachten | Kommentar hinterlassen

Die leere Krippe

leere-krippe

 

 

«Hier hast du die letzte Schachtel», sagte Michael und stellte die letzte Kiste in meinen Flur. Ich untersuchte die staubigen und zerfledderten Kisten und freute mich. Dieser weihnachtliche Schmuck aus Michaels Kindheit, seit dem Tod seiner Mutter eingelagert, bedeutete für mich unsere gemeinsame Zukunft als Paar. Wir unternahmen alle Arten weihnachtlicher Aktivitäten zusammen: Feiern, Einkäufe, und jetzt Schmücken. In ein paar Monaten würden wir verheiratet sein und ich wollte unbedingt unsere eigenen Traditionen schaffen. Ich sehnte mich nach sinnvollen Ritualen, bedeutsam und einzigartig für uns beide. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Advent, Christkind, Weihnachten, Weihnachtliche Symbole | Kommentar hinterlassen

Malins Weihnachtsgeschenk

sem-titulo

Malin hatte ein Geheimnis. Aber das erzählte sie niemandem.Die Schule war in einem kleinen roten Haus. In diese Schule ging Malin. Sie war neun Jahre alt. Am zweiten Juli hatte sie Geburtstag. Mitten im Sommer.

Ja, eine Weile hatte sie sogar zwei Geheimnisse. Das eine hätte sie fast Johan erzählt. Das war, als das erste Schuljahr vorbei war. Alle in der Klasse hatten ihre Sonntagskleider an. Die Lehrerin trug ein Kleid mit Blumen drauf. In einer Vase steckte ein großer Strauß Flieder. Der duftete durch das ganze Schulzimmer. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Advent, Familie, Kinder, Musik, Schule | 1 Kommentar

Die Kerze

Es gab einmal eine Kerze, die allein ein Schlafzimmer nur schwach beleuchtete. Seine lange rote feurige Zunge zitterte und sie dachte:

»Ich werde bald erlöschen und sterben, und ich werde vergeblich gelebt haben, weil meine Flamme nichts Wertvolles beleuchtet hat. Ich habe keine Geburt eines Kindes erlebt, keine feurigen Küsse provoziert, und kein Dichter ließ sich von mir inspirieren, seine Verse zu schreiben. Ich hätte der kleine Leuchtturm sein können, der zwei Menschen hilft sich zu treffen, aber keine Seele hat meinen einsammen Kerzenleuchter halten wollen. Ich bin nutzlos.« Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinder | Kommentar hinterlassen