Solche Häuser und andere Häuser – will­kom­men hei­ßen

Solche Häuser und andere Häuser

Eva, Usch und Daniel gehen die Straße entlang und klingeln an den Häusern.

„Guten Tag”, sagen sie zu Herrn Max. „Dürfen wir reinkommen?”

„Was? Ihr? Jetzt?”, ruft Herr Max und schlägt die Tür zu „Unverschämtheit! In meinem Haus will ich meine Ruhe haben!”

Eva, Usch und Daniel klingeln bei Frau Eise. „Dürfen wir reinkommen?”, fragen sie.

„Ihr? Jetzt?”, sagt Frau Eise. „Das passt mir gar nicht. Gerade eben habe ich frisch geputzt und aufgeräumt.“

Eva, Usch und Daniel klingeln bei Herrn Walter: „Dürfen wirreinkommen?”

Herr Walter steht auf der Leiter und streicht die Wand.

„Jetzt? Tut mir Leid!”, sagt er. „Ihr seht ja, dass ich arbeite. An einem Haus gibt es immer Arbeit. Ich habe keine Zeit, mit euch zu spielen.”

Eva, Usch und Daniel klingeln bei Frau Rosa. Frau Rosa breitet die Arme aus und ruft: „Ihr kommt gerade im richtigen Augenblick. Ich habe einen Kuchen gebacken. Es ist ein bisschen Durcheinander in der Küche, aber wir werden’s uns schon gemütlich machen.”

Sie öffnet die Tür weit, ganz weit, und sagt: „Herzlich willkommen!”

Renate Schupp

Karin Schupp (Hrsg.): 200 kurze Geschichten.
Lahr: Kaufmann 1999

Advertisements

Über kindg

Guten Tag! Wir sind kein Verein oder Institution; nur eine Gruppe Freunde, die an Gymnasien und Universitäten unterrichtet. Dieses Projekt ist aus reinen pädagogischen Gründen entstanden und hat überhaupt keine finanziellen Interessen.
Dieser Beitrag wurde unter Kinder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s