Oma lebt weiter – Max Bolliger

Oma lebt weiter

„Erkennst du sie?“ fragt der Vater.

Judith betrachtet ein Kind nach dem andern.

„Das muss Oma sein, da, in der zweiten Reihe.“

„Ja“, sagt die Mutter. „Das ist Oma. Das Mädchen mit den beiden dicken Haarzöpfen, auf die sie als Kind so stolz war.“

„Wie alt ist dieses Klassenfoto?“ fragt Judith.

„Es muss ungefähr vor sechzig Jahren gemacht worden sein“, meint der Vater. „Im fünften Schuljahr.“

Das Kind, das so ernst dasteht, war seine Mutter.

„Hier siehst du Oma bei ihrer Konfirmation.“

Sie hält einen Tulpenstrauß in den Händen und trägt ein schwarzes Kleid. Und immer noch die beiden langen Zöpfe.

„Und hier fahren Oma und Opa auf einem Tandem“, lacht der Vater. „Sie waren sehr ineinander verliebt.“

Die Mutter zeigt auf Omas Kopf.

„Keine Zöpfe mehr, dafür einen Bubikopf. Das war modern.“

Auf den folgenden Seiten des Albums sieht Judith Omas und Opas Hochzeitsfoto. Und bald entdeckt sie auch ein Bild von Vater als Baby. Oma hält ihn auf dem Arm.

„Du gleichst ihm“, lacht die Mutter. „Schau, das bist du, Judith. Oma ist stolz darauf, Großmutter zu sein.“

Vor zehn Tagen wurde Oma begraben. Zum ersten Mal hat Judith ihren Vater weinen gesehen und auch Opa, der nun ins Altersheim umziehen wird. Judith betrachtet Omas letztes Bild.

Es zeigt sie an Opas fünfundsiebzigstem Geburtstag, umgeben von Michi, Eva und Judith, ihren drei Enkelkindern.

„Das war ein schönes Fest“, sagt der Vater.

„Oma lebt weiter“, meint die Mutter, „nicht auf den Fotos, sondern in ihren Kindern, ihren Enkeln und Urenkeln und Ururenkeln… und in unserer Erinnerung.“

Max Bolliger: 30 Geschichten zum Verschenken.
Lahr: Verlag Ernst Kaufmann 1991

Advertisements

Über kindg

Guten Tag! Wir sind kein Verein oder Institution; nur eine Gruppe Freunde, die an Gymnasien und Universitäten unterrichtet. Dieses Projekt ist aus reinen pädagogischen Gründen entstanden und hat überhaupt keine finanziellen Interessen.
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Kinder, Tod veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s