Als ich Angst vor der Dunkelheit hatte

Als ich Angst vor der Dunkelheit hatte

Der Tag ist zu Ende.

Wie jeden Abend die Mutter sagt dem Robert:

„Komm, es ist Schlafenszeit!“

„Schon?“

Robert schlurft die Treppe hinauf.

„Es ist hässlich da oben. Es ist zu dunkel und es sind Ungeheuer versteckt.“

„Es sind keine Ungeheuer,“ sagt die Mutter, „ich lasse das Licht im Gang an und die Tür einen Spalt offen. Gute Nacht, Schatz.“

„Es hilft nicht,“ murmelt Robert, „die kommen trotzdem.“

Krak!

„Woher kommt dieses Geräusch? Aus den Schrank! Bestimmt!“

Robert hält sich an der Decke fest und schaut mehrmals zum Schrank. Er scheint sich zu bewegen! Ja, und er verwandelt sich. Er hat Tatzen mit so langen Krallen bekommen!

Robert schaut jetzt zum Vorhang. Es kann doch nicht war sein! Er fängt auch an sich zu bewegen! Irgendwas versteckt sich dahinter. Es scheinen Schlangen zu sein. Robert dreht langsam den Kopf zum Stuhl. Auch er verwandelt sich.

„Teddybär, bist du da?“ fragt Robert sehr, sehr leise. Der Teddybär ist aber nicht auf dem Bett. Er schläft weiter unten auf dem Kasten.

„Rühre dich nicht, Teddybär. Ich hole dich gleich!“

Robert nimmt all seinen Mut zusammen und steigt aus dem Bett. Wenn er nur auf keine Schlange tritt. Der Boden ist bestimmt voll davon…

„Nur weiter! Wir sind gleich da!“

Mit einem Sprung Robert ist wieder im Bett und hebt die Decke hoch.

„Verstecken wir uns, schnell!“

„Verstecken? Aber warum?“

„Wegen der Ungeheuer!“ schreit Robert.

Der Teddybär lächelt.

„Soll ich dir ein Geheimniss erzählen? Hör zu: leg’ dich ruhig hin, nimm mich und drücke mich gegen deine Brust. Mach die Augen zu und wir zählen langsam. Sie verschwinden, du wirst sehen.

Robert legt sich und packt den Teddybär. Mit geschlossenen Augen zählt er langsam… sechs… sieben… acht… neun… er macht die Augen auf und…

„Es funktioniert!“ flüstert er in Teddybärs Ohr.

„Natürlich! Es funktioniert immer. Und jetzt schlafen wir.“

Mireille d’Allancé: Quand j’avais peur du noir.
Paris, 2002, L’école des loisirs

Advertisements

Ein Gedanke zu „Als ich Angst vor der Dunkelheit hatte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s