Der Einbrecher

Der Einbrecher

Einmal, in der Nacht, kam ein Einbrecher in die Wohnung von Ines und Isidor Hausschwein! Am Nachmittag hatte Isidor einen größeren Geldbetrag von der Bank abgehoben. Dabei musste ihn der Einbrecher Pablo Waschbär beobachtet haben. Wahrscheinlich war er ihm dann gefolgt und hatte so ausgekundschaftet, wo Isidor wohnte.

Das Schloss an der Wohnung der Schweine war schon alt und kein Hindernis für einen geübten Einbrecher wie Pablo. Im Nu war er drin und schlich auf Pfotenspitzen durch die dunkle Wohnung. Leise, ganz, ganz leise öffnete Pablo alle Schränke und Schubladen, leuchtete mit seiner Taschenlampe hinein und suchte überall nach dem Geld. Aber er fand nichts.

Alle Zimmer hatte der Waschbär schon durchforscht außer dem Schlafzimmer, in dem die beiden Schweine schliefen. Obwohl es sehr gefährlich war, beschloss Pablo Waschbär, auch im Schlafzimmer zu suchen. Dort musste irgendwo das Geld versteckt sein!

Nachdem Pablo die Nachtschränkchen und die Kommode durchwühlt hatte, griff er sogar unter die Kopfkissen der Schweine. Aber auch dort fand er nichts! Das Geld musste unheimlich gut versteckt sein! Die Schweine hatten ganz sicher ein besonders raffiniertes Versteck gefunden!

Der Einbrecher Pablo Waschbär seufzte und trat den Rückzug an. Er schlich aus der Wohnung und verschloss die Tür wieder.

Nun, wo hatten Ines und Isidor wirklich ihr Geld versteckt? Etwa in den Matratzen? Nein. In der Uhr? Nein. Hinter einem Bild? Auch nicht. Vielleicht im Lehnsessel? Ach wo! Das Geld lag die ganz mitten im Zimmer! Und zwar in dem blauen Socken! Denn das beste Versteck ist immer das, woran niemand denkt! Ines und Isidor waren eben schlaue Schweine.

Erwin Moser: Das Findelkind.
Weinheim, 2004, Parabel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s