Der Skiflieger

Der Skiflieger

Es war im tiefsten Winter. Überall lag hoher Schnee und oben im Gebirge pfiff ein eisiger Wind um das Häuschen der Katze Caterina. Sie hatte in ihrem Kohleofen gut eingeheizt und in den Zimmern war es mollig warm. Am liebsten saß Caterina am Fenster, um die atemberaubende Aussicht genießen zu können.

Caterinas Häuschen stand nämlich dicht an einem Felsbruch und sie konnte weit in das flache Land hineinsehen. Einmal besuchte sie Benno, der Bär. Er hatte Caterina ein Glas Honig mitgebracht und nun saß er neben ihr am Fenster. »Also, dieser tiefe Abgrund – ehrlich gesagt, mich gruselt es!«, sagte er. »Der Ausblick ist zwar traumhaft schön, aber ich weiß nicht, ob ich mich in diesem Haus auf Dauer wohl fühlen könnte. Hast du keine Angst, dass dich eines Tages ein Sturm samt dem Häuschen davonwehen könnte, Cati?«

»Überhaupt nicht!«, sagte Caterina. »Mein Haus ist sehr fest gebaut, und dass es so dicht am Abgrund steht, gefällt mir. Ein bisschen Nervenkitzel tut nämlich jeder Katze gut. Aber es gibt noch viel tollkühnere Leute als mich! Zum Beispiel fährt in letzter Zeit jeden Tag ein Skiflieger den Hang gegenüber von meinem Haus hinunter!«

»Das kann ich nicht glauben«, sagte der Bär. »Er würde sich den Hals brechen, wenn er in diese Tiefe springt!«

»Ich wette mit dir um fünf Gläser Honig, dass es wahr ist!«, sagte Caterina. »Er muss jeden Moment herunterkommen.«

»Die Wette gilt!«, sagte der Bär.

Sie traten vor das Haus, um den Skiflieger besser sehen zu können. Und wirklich, kurz darauf sahen sie ihn den Abhang heruntersausen. Es war ein Rabe. Einige Meter vor dem Abgrund schlug er mit den Flügeln und erhob sich in die Luft.

»Nun ja«, sagte der Bär. »Der hatte ja Flügel, dem konnte ja gar nichts passieren!«

»Eben«, sagte Caterina. »Er ist ein echter Skiflieger…«

Erwin Moser: Das Findelkind.
Weinheim, 2004, Parabel

Advertisements

Über kindg

Guten Tag! Wir sind kein Verein oder Institution; nur eine Gruppe Freunde, die an Gymnasien und Universitäten unterrichtet. Dieses Projekt ist aus reinen pädagogischen Gründen entstanden und hat überhaupt keine finanziellen Interessen.
Dieser Beitrag wurde unter Jahreszeiten, Kinder, Schule veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s